Aufschieberitis los werden

25.09.20 03:27 PM

Endlich nicht mehr aufschieben, wäre das nicht schön?
​Nie mehr abends unzufrieden sein mit dir selber, weil du wieder aufgeschoben hast?
​Endlich erfüllt, glücklich und zufrieden mit dir sein?
​Wie wäre das? Wünschst du dir das?

Findest du dich irgendwo in den folgenden Beschreibungen wieder?

1. Du schiebst ständig auf

· Obwohl du schon lange eine eigene Homepage aufsetzen wolltest, feilst du immer noch m Businessplan herum. 


· Obwohl du dir vorgenommen hast, regelmässig Sport zu machen, bist du heute zu müde, und vorgestern hat es geregnet.


· Obwohl du weisst, dass es dir nicht gut tut eine Nacht durchzuarbeiten, ist morgen der Abgabetermin für die Steuererklärung und sie ist noch nicht bereit.

 

Vielleicht kommt dir so etwas oder Ähnliches sehr bekannt vor.

Das Aufschieben der wirklich wichtigen Dinge ist ein absoluter Blockierer von Erfolg und Erfüllung im Leben.

 

2. Du musst alles perfekt machen

· Lieber noch die ganze Nacht an der Präsentation sitzen, als einen kleinen Fehler zu riskieren.


· Lieber die E-Mail zehn Mal überlesen, als nur eine missverständliche Aussage darin. 


· Wenn schon putzen, dann gründlich

 

Qualität ist wirklich eine sehr gute Sache und spricht für sich. Doch wenn es zu viel des Guten wird, dann ist es nur noch hinderlich. Denn Perfektionismus raubt viel Zeit und Energie und bringt am Ende nichts. Denn auch die Freude über die eigenen Erfolge hält sich sehr in Grenzen. Denn wer Fehler sucht, wird auch welche finden.

Und ganz besonders hält sie uns davon ab, etwas zu beginnen oder fertig zu stellen.

 

3. Du lenkst dich mit anderen Dingen ab

· Kurz noch Facebook oder die E-Mails checken und danach anfangen.


· Oh je, die Wohnung ist so dreckig, noch schnell staubsaugen und dann loslegen mit schreiben. 


· Es ist so schönes Wetter und Bewegung ist ja auch wichtig, also zuerst noch eine Runde joggen im Park.

 

Die Liste möglicher vermeidender und damit selbstboykottierender Verhaltensweisen ist lang.

 

4. Du denkst viel zu viel nach

· Grübeln, Zweifel, Sorgen und das andauernde Gedankenkarussell in deinem Kopf machen dich verrückt?


· Wie könnte ich „das“ lösen? 


· Was werden „die Anderen“ dazu sagen?


Dieses lästige Nachdenken bringt dich keinen Millimeter weiter. Im Gegenteil: Es ist Teil des Problems, dadurch schiebst du auf. Und sehr oft hat es mit deinen Ängsten zu tun. Und deinen Ängsten kannst du die Macht entziehen, wenn du weisst wie.

Woher kommt dieses Verhalten?

Wie entstehen diese inneren Blockaden, die dich aufschieben lassen?

Was soll das? Wieso solltest du dir selbst schaden? Das macht doch irgendwie keinen Sinn!

Könntest du dir denken.

Aber wie das mit vielen menschlichen Dingen eben so ist: es ist nicht rational, nicht logisch. Es hat emotionale Gründe. Glaubenssätze stecken dahinter. Und gespeist werden sie durch deine Erlebnisse. Besonders auch vergangene. Genaueres dazu erfährst du im Artikel: Die Zeit heilt alle Wunden. Oder doch nicht?

Warum deine Erlebnisse heute noch so viel Macht auf dich haben erkläre ich dir in diesem Artikel: Deine Vergangenheit hat Macht über dich

Schnelle erste Hilfe

Du bist grade dran aufzuschieben? Deshalb liesst du diesen Artikel? Du lenkst dich also gerade ab? Wie fühlst du dich gerade jetzt? Fühle es einfach und mach die folgende kurze Übung und vielleicht verändert sich dein Gefühl dadurch und es fällt dir anschliessend leichter deine Aufgaben doch zu erledigen. Mach’s einfach. JETZT.

 

1. Klopfe die Schlüsselbein-Punkte und atme währenddessen folgendermassen: Atme halb ein, halte den Atem kurz an, atme vollständig ein, halte den Atem kurz an,

atme halb aus, halte den Atem kurz an, atme vollständig aus, atme normal oder beginne nach kurzem Atem anhalten nochmal von vorne.

2. Fühle einfach was du fühlst und klopfe die Schlüsselbein-Punkte bis du ruhiger wirst.

Du kannst beides auch abwechslungsweise wiederholen und auch gleichzeitig tun.

 

Schaue dazu das Video im Blogbeitrag Notfallübung.

 

Klopf dich frei

Emotional Freedom Techniques nach Gary Craig, kurz EFT, auch Klopfakupressur oder einfach „klopfen“ genannt, nimmt den Stress und die Belastungen aus aktuellen Gefühlen, Situationen und Erlebnissen, aber auch aus vergangenen, die noch einen Einfluss auf dich haben. Es packt den Stress und die Blockaden an ihrer wahren Wurzel und hilft dadurch, dass du im Hier und Jetzt nicht mehr gestresst, nicht mehr blockiert bist, dass du also angenehme Gefühle hast und keinen Grund zum Aufschieben.

Was ist dein nächster Schritt?

Du möchtest genauer erfahren, wie du deine Aufschieberitis loswerden kannst, wie die Technik EFT funktioniert und wie sie angewendet wird?

Du hast jetzt zwei Möglichkeiten:

 

Melde dich an für meine EFT - und Gesundheits-Infos und du bekommst als Geschenk mein eBook:

Aufschieberits los werden in 5 Schritten.

Hol dir hier kostenlos den Ratgeber "Aufschieberitis los werden in 5 Schritten"

Du kannst gewinnen 

indem du mir hilfst bei der Entwicklung eines Online-Kurses: "Wie du Aufschieberitis los wirst und leicht und mit Freude tust, was du tun möchtest". 

Fülle einfach kurz den Fragebogen aus und du nimmst an der Verlosung von 5 gratis Kursplätzen teil. Der Kurs startet Mitte November. Ich bedanke mich von Herzen und wünsche dir ganz viel Glück.

Gewinne eine gratis Kursteilnahme